Verwertung von Klärschlamm 3

Preis: 50 EUR (nur als PDF verfügbar)

Herausgeber: Olaf Holm • Elisabeth Thomé-Kozmiensky • Peter Quicker • Stefan Kopp-Assenmacher
Veröffentlicht: 2020
ISBN: 978-3-944310-52-7
Seitenzahl: 475
Nur als PDF Datei verfügbar

Inhaltsverzeichnis

Rahmenbedingungen

Neue Entwicklungen bei der Klärschlammverordnung
Hans-Peter Ewens

Aktuelle und künftige Rahmenbedingungen zur Klärschlammentsorgung
aus Sicht eines Projektentwicklers

Jörn Franck

Rechtsfragen der Kooperationen in der Klärschlammverwertung
Bastian Hensel, Till Elgeti und Nadine Micus-Zurheide

Durchführung des vereinfachten Genehmigungsverfahrens nach § 19 BImSchG am Praxisbeispiel Halle-Lochau
Thomas Roitzsch und Hagen Bauckmann

Auswirkungen des Covid-19-Ausnahmezustandes auf Projekte und Lieferketten
Fabian Bonke

Finanzierung / Betreibermodelle

Projektfinanzierung als Finanzierungsalternative für Neubauprojekte
Andreas Nixdorf und Sebastian Kaden

Rechtliche Rahmenbedingungen für
projektfinanzierte Klärschlammverbrennungsanlagen

Carla Luh, Tobias Faber, Christian Hermanussen und Jens-Christian Schott

Umsetzung der Klärschlammverordnung am Beispiel der Klärschlammverbrennungsanlage Helmstedt –Wann kommt der Sekundärphosphor auf den Acker?
Andreas Dous

Das Projekt KENOW: Klärschlammverbrennung in Zusammenarbeit
zwischen öffentlichen und privatenAbwasserunternehmen

Berend Beatt und Mareike Demel

KNRN – eine kommunale Art der Lösung des Problems der Klärschlammentsorgung
Jens Manthey

Die Klärschlammverwertung Region Nürnberg:
Von der Pilotanlage zum Realisierungsprojekt

Burkard Hagspiel

Entwässerung / Trocknung

Technische Möglichkeiten zur optimalen Klärschlammentwässerung
Julia Beate Kopp

Neue Konzepte der Schlammentwässerung für kleine Kläranlagen
Josef Wendel und Christopher Willing

Energieeffiziente Hochtemperatur-Wirbeltrocknung für Klärschlämme
Christian Struve

Thermische Verwertung / Verbrennung

Ansätze zur alternativen thermischen Klärschlammbehandlung
Matthias Schnell und Peter Quicker

Klärschlamm als Rohstoff für die Stromerzeugung aus Synthesegas
am Beispiel SusTreat Koblenz –Auf dem Weg zur energieautarken Kläranlage

Johannes Judex, Dorith Böhning, Alexander Neagos und Eoin Butler

Aktueller Sachstand bei Planung und Umsetzung des EuPhoRe-Verfahrens
Marianne Klose und Siegfried Klose

Klärschlamm-Monoverbrennung in einer direkt mit einer
Abfallverbrennungsanlage gekoppeltenWirbelschichtfeuerung mit Heißentaschung

Christian Eder, Christoph Kornmayer und Ingo Dörfel

Kompakte Verbrennungsanlage
Uldis Kalnins

Herausforderungen bei und Erkenntnisse aus der Inbetriebnahme von
Kleinstklärschlammverbrennungsanlagen am Beispiel der KVA Rügen

Axel Sandner, Sören Sander und Lutz Schröder

Klärschlammverbrennungslinie 2 Karlsruhe: Inbetriebnahme und Optimierung
Sven Dubbert und Gerald Grüner

Erfahrung bei den Monoklärschlammverbrennungsprojekten
Matthias Mann

Praktische Erfahrungen mit der Entscheidung Rohschlamm-
oder Faulschlammverbrennung an ausgewählten Standorten

Andreas Münzmay, Ewa Harlacz und Timo Pittmann

(Mit-)Verbrennung von Klärschlamm: Aktuelle Entwicklungen
unter besonderer Berücksichtigung von Altholzkraftwerken

Dirk Briese und Antje Böttjer

Abgasreinigung

Praxiserfahrungen mit trockener Rauchgasreinigung in der Klärschlammverbrennung
Kai Sartorius und Jean-Pascal Balland

Erfahrung mit kalk-basierten Rauchgasreinigungen
im Bereich der Klärschlammverbrennung

Rüdiger Margraf

Minderung der Ammoniak-Emissionen bei Wirbelschichtöfen
zur Klärschlammverbrennung am Beispiel der Klärschlammverwertung Zürich

Susanne Niermann und Peter Ostermeier

Phosphorrückgewinnung

Die BMBF-Fördermaßnahme Regionales Phosphor-Recycling (RePhoR) – Aktueller Stand
Helmut Löwe

Das RePhoR-Vernetzungs- und Transfervorhaben TransPhoR – Vorstellung und Aufgaben
Johannes Pinnekamp, Kristoffer Ooms und Lara Meuleneers

Ganzheitliches P-Recycling von der Kläranlage bis zur Mono-Asche: die Ansätze von Veolia
Matthias Staub, Matthias Hoger, Céline Bouchereau, Damien Cazalet
und Claudyn Kidszun

Erstmalige Umsetzung des Phosphorrecyclings aus Klärschlamm
nach dem REMONDIS TetraPhos®-Verfahren – ein Erfahrungsbericht

Roland Ruscheweyh

PHOS4green – Umsetzung einer Anlage zur Herstellung von 60.000 t/a Düngemittel aus Klärschlammaschen am Standort Haldensleben
Jan Kirchhof und Torsten Brumme

PhorMi – Von Klärschlammasche zu Produkten in Chemieparks
Tim Bunthoff

Marktpotential und Logistik beim P-Recycling
Fabian Kraus und Lea Conzelmann