Getrennte Wertstofferfassung und Biokompostierung Band 1

Preis: 15.00 EUR 

Herausgeber: Ursula Funke, Günter Müller
Veröffentlicht: 1988
ISBN: 978-3-924511-26-5
Seitenzahl: 313
Hardcover: gebundene Ausgabe mit s/w Abbildungen

Das Buch beschreibt erstmals die praktische Einführung eines Systems der sortenreinen Wertstofferfassung und der Biokompostierung in einer Großstadt. Dadurch wurden 58% des Deponievolumens eingespart. Die Öffentlichkeitsarbeit bildet neben der technischen Durchführung und der Kostenrechnung einen wichtigen Schwerpunkt. Sie bestimmt auch langfristig ganz wesentlich Quantität und Qualität der getrennt bereitgestellten Altstoffe. In umfangreicher wissenschaftlicher Begleitung wurden viele Daten ermittelt und ausgewertet. Die Wertstoffe Papier, Glas und organische Küchen- und Gartenabfälle werden im Haushalt mit Papiertragetaschen sortenrein erfaßt. Gesammelt wird mit zwei grundstücksbezogenen Sammelsystemen, mit einer horizontal geteilten Tonne und mit dem Nachbarschafts-Tonnensystem. Beide Systeme sind auf die jeweilige Siedlungsstruktur abgestimmt. Die organischen Küchenabfälle werden mit Grün- und Gartenabfällen in einem kombinierten Matten- und Mietenverfahren verrottet. Das Verfahren wurde für diese gemeinsame Kompostierung optimiert. Dabei wurden das Mischungsverhältnis beider Komponenten, die Mattengröße und die Rottezeit variiert. Das Produkt „Biokompost‘ ist besonders schadstoffarm und wird vielseitig verwendet. Als Ergänzung zu den Sammelsystemen wurden ein zentraler Wertstoffhof, in dem außer Glas, Papier und Grünabfällen noch Metalle, Holz und Kunststoff erfaßt werden, und eine mobile Sammlung von Sonderabfallkleinmengen aus den Haushaltungen eingerichtet. Die Praxisnähe macht das Buch zu einem Nachschlagewerk, insbesondere für die Vorbereitung und Umsetzung moderner Abfallwirtschaftskonzepte.

Wir freuen uns auf ihre Anmeldung